Geschichte

 

Markante  Ereignisse  des   Kubs 1932 - 2012

  • Gründung 1. Turnier am 28.12.1932 am Semmering Klublokal Tanzschule Kopetzky
  • März 1933 1. Wiener Meisterschaft in 3 Klassen Gästeklasse A-Klasse Meisterklasse
  • Tanzschule Kopetzky übersiedelte in ein größeres Lokal in die Neubaugasse
  • 1938 Loslösung des Klubs von der Tanzschule,  Übersiedlung in die Tanzschule Elmayer Braunergasse
  • Kriegsausbruch jähes Ende des Klubgeschehens.
  • 1947 Neubeginn in der Tanzschule Immervoll, baldige Kündigung und Fusion mit TSK Grün-Gold, Trainer Hr. Schmidtschläger.
  • 1952 20-Jahr-Feier mit einem Festbankett im Hochhaus-Restaurant.
  • Zwist zwischen Klubs und Tanzlehrerschaft
  • Das erfolgreichste Paar Österreichs Sandner wechselte zu den Profis und übernahm eine Tanzschule in der Sechshauserstraße.
  • In den neuen Räumen und mit dem besten Trainer, hoffte man auf einen Aufschwung des Klubs.
  • Mit der Hauptversammlung am 28.10.1959 begann ein neues Kapital für den Schwarz-Weiß-Wien. Doch der Freudensausbruch dauerte nicht lange,
    stellte die Tanzschule ihren Betrieb ein.
  • 1963 wurde mit dem Anschluss des Klubs an die Jungarbeiter-Bewegung ein eigenes Klublokal in der Aßmayergasse Wien 12., bezogen.
  • In den folgenden Jahren Entwicklung zum größten und erfolgreichsten Tanzsportklub Österreichs.
  • Veranstaltungen von vielen internationalen Turnieren, hauptsächlich Teamkämpfe der Grundstein zum Aufbau wichtiger internationaler Kontakte in ganz Europa
  • 1971 - Staatsmeister/Standard
  • 1971 - 1974 - 4-facher Staatsmeister/Latein
  • 1972 - Staatsmeister/Kombination
  • 1972: der Klub feiert sein 40-jähriges Bestehen mit neun internationalen Veranstaltungen vom 21. - 30. April. Herausgabe einer Festschrift.
  • 1978 - 1982 - 5-facher Stattsmeister/Standard
  • 1978 + 1979 - 2-facher Staatsmeister/Latein
  • 1979 - Staatsmeister/Kombination
  • Erster Klub Österreichs, welcher in einem Jahr (1979) mit drei verschiedenen Paaren alle Staatsmeistertitel Standard Latein Kombination erringen konnte.
  • 1982: 50-Jahr-Jubiläum mit drei Veranstaltungen: 27.3.82 + 17.4.82 intern. Mannschaftsturniere, verbunden mit den NÖ Landesmeisterschaften, sowie dem Höhepunkt am 24.9.82 Internationales Turnier Großer Preis der Kontinente und Duell der Giganten mit den vier besten Latein-Paaren dieser Zeit.
  • 1985 + 1986 - Staatsmeister/Kombination
  • 1985 - 1987 - Staatsmeister/Standard
  • 1987 + 1989 - Staatsmeister/Kombination
  • 1988 + 1989 - Staatsmeister/Standard
  • Das größte Problem waren die zu kleinen Räumlichkeiten in der Aßmayergasse. Nach langem Suchen konnte im April 1990 ein neues Klublokal von 500 qm Größe, 2 Trainingssälen und Nebenräumen, gefunden werden.
  • 1991 - Senioren-Meister/Standard
  • Im Mai 1991 wurde nach einjähriger Umbau- und Renovierungsarbeit mit großem Einsatz der Mitglieder das neue Klublokal in 1100 Wien, Pernerstorfergasse 11 feierlich eröffnet.
  • Die Begeisterung für die neuen Räumlichkeiten waren Voraussetzung für weitere sportliche Erfolge und bietet die Möglichkeit für geselliges Beisammensein.
  • Die intern. NÖ Turnierserie und die Ergebnisse der Spitzenpaare haben beigetragen, dass der TSK Schwarz-Weiß-Wien weit über österreichische Tanzsportgrenzen ein Begriff wurde
  • 1992–1997 – größter Kluberfolg unseres Spitzenpaares – 6-facher Staatsmeister/Standard, sowie Finalist EM/96 + WM/97
  • 1999 – Senioren-Meister/Standard
  • 1999-2001 – Senioren-Meister/Latein
  • 2002 – der langjährige Präsident des Klubs legt seine Funktion nieder, am
  • 15.01.2002 wurde ein neuer Präsident gewählt
  • 70“ Jahre SW-Wien – am 6. April Festveranstaltung mit internationalem Tanzturnier
  • Internet wurde eingerichtet und eine HP installiert
  • Intern. Turnierserie – „NÖ-Cup“ im Oktober 2002
  • Nach den letzten 11 Jahren und der ständigen Zunahme an Mitgliedern, wurde auf deren Wunsch eine Renovierung mit Umbau notwendig. Im großen Saal wurde die Bühne abgesenkt und damit 45 m² zusätzliche Tanzfläche gewonnen, im Aufenthaltsraum wurde ein Industrieparkettboden verlegt, die Sitzbänke erweitert und die Beleuchtung modernisiert
  • 2003 – Nach Abschluss der Renovierungsarbeiten wurden von Seiten des Hauses alle Fenster erneuert
  • 2003+2004 – Senioren-Meister/Standard
  • Internationale Trainer wurden für den Klub verpflichtet
  • 2004 – in Zusammenarbeit mit unserem Partnerklub „Schwarz-Weiß-Baden“ wurde in der Sporthalle „Casino-Baden“ die österr. Meisterschaft Schüler/Junioren/Jugend veranstaltet
  • 2005 – Senioren-Meister/Latein
  • Mit großen Erfolg wurde der Weltcup/Latein am 16. April in Baden und wieder die Intern. Turnierserie „Nö-Cup“ im September organisiert
  • 2006 – die Probleme im Hof wurden von der Hausverwaltung erkannt und in der Folge ein neues Abfluss-System installiert
  • 2007 – Renovierung unterer Saal: Trockenlegung der Wände, Aufziehen einer Feuchtraumgipswand, Erneuerung und Vergrößerung der Spiegelwand
  • 2008 – vier nationale Turniere mit großen Erfolg durchgeführt, in Belgien konnte unser Senioren-Spitzenpaar den Vize-Weltmeister-Titel erringen
  • 2008-2012 – Senioren-Meister/Standard
  • 2009 – bei der HV wurde ein neuer Vize-Präsident gewählt, die Trainereinteilung wurde in mehreren Gruppen mit verschiedenen Trainern und „Newsletter“-Aussendungen an alle Paare installiert
  • Gemeinschaftsveranstaltung mit TSK Schwarz-Weiß-Baden in der Arena Nova / Wr. Neustadt – ÖSTM/Standard/AS und ET „World-Trophy“-Latein – war mit 1200 Zuschauern fast ausverkauft
  • Wieder ein Vize-Weltmeister-Titel unseres Senioren-Spitzenpaare
  • Unser Partnerklub in Baden konnte mit seinen Paaren Siege und ausgezeichnete Finalplätze erreichen
  • Ausfall der Klub-Zentralheizung, nicht mehr reparabel, eine neue Therme musste installiert werden
  • Wir konnten ein neues Spitzenpaar begrüßen
  • 2011 – unser Vizepräsident hat eine Präsentation des Klubs im Facebook installiert
  • Von der Hausverwaltung wurden die beiden Höfe saniert, sowie die Fassade geputzt
  • 2011+2012 – Profi-Meister/Standard + Latein
  • 2012 – „80“ – Jahre Erster Wiener Tanzsportklub SCHWARZ-WEISS